Blog

11
Dez

5 Dinge, die Sie über Ferienvermietungen auf Mallorca wissen sollten

Was müssen Sie über Ferienvermietungen auf Mallorca wissen?


Viele Menschen entscheiden sich, ihren Urlaub in einem gemieteten Haus oder einer Villa zu verbringen, da es viele Vorteile gibt. Sie haben Ihren eigenen Raum und Ihren eigenen Zeitablauf, da Sie nicht von einem Zeitrahmen abhängen müssen, Sie haben Ihre eigene Küche und genug Platz, um einen Urlaub mit Familie oder Freunden auf Mallorca zu verbringen. Die Anmietung eines Hauses gibt Ihnen das Gefühl, während Ihres Aufenthaltes in einem eigenen Haus zu sein, und was gibt es Schöneres als ein Schwimmbad nur für Sie? Ihren Urlaub in diesem mediterranen Juwel zu genießen, ist zweifellos das perfekte Ziel für viele Touristen jedes Jahr. Sind Sie daran interessiert, Ihr Haus als Urlaubsziel zu vermieten und wissen nicht, was Sie zu beachten haben? Dies sind 5 Dinge, die Sie wissen sollten:

  1. Immobilien, die auf digitalen Plattformen beworben werden, müssen über eine gültige Lizenz für Ferienvermietung verfügen. Dies gilt für alle Immobilien von kurzer Dauer, d.h. alle Aufenthalte, die nicht länger als 1 Monat dauern, gelten als Ferienvermietungen nach LAU.
  2. Der Typ und das Baujahr der Immobilie beeinflussen auch die Ferienvermietung. In diesem Fall sind Wohnungen, die sich in touristischen und gesättigten Gebieten befinden, wie z.B. die Stadt Palma, seit Inkrafttreten des neuen Tourismusgesetzes am 1. August 2017 für diese Art der Vermietung verboten, aber es gibt Gebiete auf der Insel, die die Lizenz erhalten können, wenn sie sich nicht in einem gesättigten Gebiet befinden. Alle Einfamilienhäuser, die als unabhängig gelten und mindestens 5 Jahre alt sind, können die Lizenz beantragen.
  3. Beachten Sie, dass die Immobilie bestimmte Dokumente verfügen muss. Eine Bewohnbarkeitsbescheinigung (Cédula de habitabilidad), ein von der Gemeinde ausgestelltes Zertifikat, das bestätigt, dass sich die Immobilie in einem geeigneten Gebiet befindet, sowie der Energie Zertifikat, sind für den Erhalt einer Ferienvermietung lizenz unerlässlich. Die Anforderungen betonen auch den Bedarf an einem Badezimmer für jeweils vier Betten, sowie an einzelnen Wasserzählern und maximal sechs Schlafzimmern pro Immobilie.
  4. Es ist wichtig, die sich ändernden Tourismusgesetze zu verfolgen, insbesondere das Gesetz 6/2018, das mehrere Vorschriften in Bezug auf den Tourismus geändert hat. Es wird erwartet, dass zunächst 20.000 Gästebetten zugewiesen werden und in den nächsten zwei Jahren maximal 30.000 erreicht werden. Dies bedeutet, dass es in Zukunft eine Begrenzung der Ferienunterkünfte auf der Insel geben wird, und jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für die Beantragung. Eine weitere Änderung ist, dass die Preise für Gästebetten je nach Art der Unterkunft unterschiedlich sind: Einfamilienhäuser zahlen 3.500 Euro pro Gästezimmer, Mehrfamilienhäuser zahlen 875 Euro pro Gästezimmer.
  5. Wussten Sie, dass das Home Staging die Buchungszahlen erhöht? Wie in vielen anderen Fällen ist der erste Eindruck der entscheidende Faktor, weshalb es entscheidend ist, das Haus einzurichten und zu dekorieren, indem eine einladende und harmonische Atmosphäre geschaffen wird. Es ist der perfekte Anlass, um das attraktivste Bild des Hauses anzubieten, und deshalb ist es am besten, es in die Hände von Profis zu legen.

Es gibt viele Eigentümer, die sich entschlossen haben, ihre Immobilie für die finanziellen Vorteile und Flexibilität zu vermieten, da Sie entscheiden, wann die Immobilie verfügbar ist, und hier können Sie einige von den Immobilien sehen.